Deutsch-Amerikanischer Rechtsschutz?

Hallo zusammen!

Ich wüsste gern, wie das abläuft, wenn ich einen Rechtsschutz haben möchte, der über Deutschland hinausgeht. Ich habe geschäftlich in den USA zu tun und kann dort im schlimmsten Fall auch vor Gericht kommen, wenn etwas mit meinem Betrieb nicht stimmt. Muss ich jeweils eine Kanzlei beauftragen oder gibt es Zusammenschlüsse? Was ist denn das Sinnvollste und Preiswerteste?

Danke für eure Antworten.
Gefragt am 18. Dezember 2017 in Ausland und Welt von Anonym

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

1 Antwort

Guten Morgen,

da gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Es gibt durchaus verschiedene Netzwerke, die global tätig sind und ihre Mandanten an Vertragspartner verweisen, bei Bedarf. Das ist aber entweder sehr kostspielig oder funktioniert nur schlecht. Wenn du weißt, dass du nur in Deutschland und den USA rechtlich abgesichert sein musst, kannst du dir eine Kanzlei suchen, die Erfahrung mit deutschen Kunden hat. Zwar wirst du dann nur in den USA betreut, hast aber einen direkten Kontakt, Spezialisten und keine Sprachbarriere. Denn selbst Business Ennglisch hilft in rechtlichen Fragen nur bis zu einem gewissen Level. Uns hat das schon durchaus geholfen: http://hr-ny.com/de/

Man fühlt sich einfach besser betreut und macht sich weniger Sorgen, weil man mehr Vertrauen hat.

Grüße
Beantwortet am 19. Dezember 2017 von Zwitscher