Guten Abend alle zusammen,

wir haben aktuell ein Grundstück, nah an einer Lanstraße, welches wir nicht nutzen können,
kann man da eigentlich auch Werbung aufstellen? Und wenn man das macht, braucht man
dafür eine Erlaubnis oder muss das irgendwo absegnen lassen?
Vielleicht weiß hier ja einer mehr darüber.
Gefragt am 18. November 2018 in Haus und Garten von Eva

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.

2 Antworten

Hi,

ich sehe öfters an der Straße Schilder oder ähnliches, die auf Feldern oder anderen Grundstücken
stehen im Grunde ist das erlaubt, natürlich musst du das als Zusatzverdienst auch anmelden.
Hier kannst du beispielsweise sowas auch direkt buchen:
https://werbestandorte.media/standorte/grundstuecke/
Beantwortet am 19. November 2018 von Anonym
Hey, grundsätzlich muss man für Außenwerbung, die größer als 1m2 ist eine Baugenehmigung beantragen, es sei denn die Werbefläche beeinflüsst den Straßenverkehr nicht und steht irgendwie auf dem privaten Parkplatz.
Hier noch ein paar Infos "Werbeanlagen im öffentlichen Straßenraum sind nur zulässig, wenn sie von der zuständigen Bauordnungsbehörde genehmigt sind. Das gilt für klassische Werbetafeln genauso wie für mit Werbung bemalte Hauswände. Gewerbetreibende sollten darauf achten, dass ihre Werbeanlagen baurechtlich genehmigt sind, denn die Behörden verlangen bei Verstößen gegebenenfalls die Beseitigung und setzen Bußgelder fest.

Die Pflicht zur Genehmigung soll einen Wildwuchs von Werbeanlagen verhindern, der Gefahren für den Straßenverkehr mit sich bringen (z.B. wenn Autofahrer durch besonders auffällige Werbung abgelenkt werden) und zudem die Städte verunstalten würde." auf https://www.jasperprigge.de/wann-benoetigen-werbeanlagen-eine-baugenehmigung/ gefunden.
Ich habe meine Großfläche über https://www.standortakquise.com geholt. Die haben sich um alle erforderliche Genehmigungen selbst gekümmert.
Beantwortet am 27. Oktober 2019 von svitcon