Wer hält normalerweise eine Rede auf der Hochzeit?

Grüß euch,

meine Taufpatin wird in zwei Monaten heiraten und sie hat mich gefragt, ob ich eine Rede halten möchte.
Ich zweifle ehrlich gesagt an meiner Berechtigung, eine Rede auf der Hochzeit meiner Taufpatin, die nicht einmal verwandt zu mir ist, halten zu dürfen.
Wer hält denn im Normalfall Reden auf Hochzeiten? Kann ich als Taufkind das machen? Oder kommt das komisch rüber?

Und wenn ich doch eine Rede halten sollte: Wie schreibe ich die denn? Ich habe da leider gar keine Erfahrung und würde mich über Ratschläge herzlich freuen.
LG
Gefragt am 14. Januar 2019 in Literatur und Poesie von Sina

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

3 Antworten

Hey,

natürlich kannst du da eine Rede halten. Wenn die Braut selbst dich gefragt hat, dann würde ich das an deiner Stelle auf jeden Fall machen, ganz egal, wie das "normalerweise" ist. An diesem Tag haben einzig und allein Braut und Bräutigam das Sagen, sie allein dürfen bestimmen, wie der Tag vonstattengeht, ganz egal, was andere sagen.

In deiner Rede solltest du Braut und Bräutigam gleich behandeln, also auf sie gleichermaßen eingehen. Rattere nicht herunter, wie sich ihre Beziehung in den letzten Jahren entwickelt hat, sondern bringe ein paar Anekdoten und Erinnerungen ein, die du mit ihnen hast.
Außerdem kannst du hier nachlesen, was du sonst noch beachten solltest: http://www.redenwelt.de/rede-tipps/hochzeitsrede.html

Viele liebe Grüße!
Beantwortet am 14. Januar 2019 von Ellie
Eigentlich habe ich da auch was zu sagen.

Ich muss ehrlich sein ich kann dich vollkommen verstehen, doch darüber solltest du dir keinen Kopf machen. Wenn du die Rede nicht halten willst oder keinen hast, der es machen kann, dann kannst du auch einen Redner beantragen. So kannst du sehr gut vorankommen, was in so einer Situation am wichtigsten ist. Mein Tipp ist im Web zu schauen, weil man da schon so einen Redner finden kann. Um bei der Suche von Hilfe zu sein, empfehle ich dir https://www.omilia.de/ weil ich selbst damit sehr gute Erfahrung machen konnte.

Melde, wenn du was hast.

MfG
Beantwortet am 10. Juli 2019 von WÄWÄ
Also ich habe noch nie gehört, dass man kein Privileg dafür hätte, eine Rede zu halten. Jeder darf eine Rede halten, wenn er möchte. Man macht es zwar so, dass man der nächsten Verwandschaft das erste Wort überlässt, aber dann, wenn die ersten zwei drei Reden durch sind, kannst du gern deine Rede halten! :)
Beantwortet am 10. Juli 2019 von Nadine