Wie besser einschlafen können? Erfahrungen gesucht

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps wie man besser einschlafen kann?
Ich habe in letzter Zeit sehr mit Schlafproblemen zu kämpfen, ich schaffe es nicht schnell einzuschlafen und wenn habe ich einen nicht sehr tiefen Schlaf. Wenn ich dann mal aufwache, schaffe ich es kaum wieder einzuschlafen. Am nächsten Morgen bin ich dann dementsprechend gerädert. Wenn das hin und wieder vorkommen würde, könnte ich es ja noch verkraften, es wird aber leider schon zur Regel.
Habt ihr da eine Methode oder ein paar Tipps wie man d besser einschlafen kann?
Welches Mittel zum Einschlafen verwendet ihr?
Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Gefragt am 20. September 2019 in Ratgeber und Tipps von Zweimalklug

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

6 Antworten

Die Frage, die sich mir da stellt, ist: Wieso hast du im Moment so Probleme? bist du nervös, gibt es irgendwelche Probleme in deinem beruflichen oder privaten Leben? Schlafprobleme sind ja oft die Folge von solchen Dingen und deswegen ist es da immer am besten, am ursprünglichen Problem zu arbeiten. Was auch helfen kann, ist das Smartphone einfach mal wegzulegen, vor allem so eine Stunde bevor man schlafen geht. Lies stattdessen lieber ein Buch oder höre ein Hörbuch, das ist viel entspannender und hilft mir persönlich immer gut, wenn ich schlafen gehen will. Unterstützend kannst du zum Beispiel noch Passedan einnehmen, das ist ein natürliches Mittel. Hast du es schonmal mit Yoga probiert oder vielleicht mit Meditation? Wenn man das richtig macht, kann es wirklich gut helfen.
Beantwortet am 26. September 2019 von Espressi
Naja wir sind gerade dabei Haus zu bauen, da kommt dann natürlich einiges auf uns zu. Da mache ich mir schon so meine Gedanken und versuche alles so gut es geht zu koordinieren. Aber jeder der selbst mal gebaut oder renoviert hat weiß, so einfach geht das dann nicht und die Handwerker machen was sie wollen;)
Wenn ich im Bett liege denke ich schon wieder an den nächsten Morgen, was muss ich machen, wann kommt wer, was ist noch alles zu machen, wann muss ich was zahlen,... Habe so eine innere Unruhe, die halt sicher nicht dazu beiträgt, entspannt einzuschlafen.
Dachte wenn ich ein wenig Sport zum Ausgleich mache, bekomme ich das schon hin, ist aber letztlich leider nicht so einfach.
Was bewirkt das natürliche Mittel? Hast du das selbst auch genommen?
Statt Yoga oder Meditation bin ich wie gesagt eher der sportliche Typ. Denke wenn ich mich da auspower habe ich mehr davon. Will ehrlich gesagt gar nicht wissen wie es mir erginge, würde ich keinen Sport machen.
Beantwortet am 27. September 2019 von Zweimalklug
Nun ja, ein Haus bauen macht man ja auch nicht alle Tage  -da kann ich gut verstehen, dass dich das etwas belastet. Vielleicht würde es dir helfen, wenn du dir vor dem Schlagengehen eine Liste machst, mit Dingen, die am nächsten tag erledigt werden muss, dass du es zu Papier bringst und dir darüber dann nicht beim Einschlafen den Kopf zerbrechen musst. Dass dir Sport hilft, ist ja schonmal gut – was meinst du damit, dass es nicht einfach ist? Fehlt dir die Zeit oder die Motivation? Wenn es dir wirklich hilft, ist es das vielleicht wert, dass du dir die Zeit nimmst. Passedan habe ich mal genommen, als ich selbst Schlafprobleme hatte, das führt im Endeffekt dazu, dass deine innere Ruhe und Ausgeglichenheit gefördert wird und dadurch besser ein- und durchschlafen kannst. War bei mir auch sehr gut verträglich und ich denke, du kannst das gut unterstützend einnehmen – solltest aber vielleicht trotzdem eine Lösung dafür finden, wie du abends im Bett nicht mehr so gestresst bist.
Beantwortet am 3. Oktober 2019 von Espressi
So eine Liste finde ich ja an und für sich recht gut, nur finde ich nutzt es mir wenig wenn ich da dann Sachen drauf schreibe, die nicht in meinen Händen liegen. Wenn dann Fenster einbauen auf der Liste steht, muss das ja der Fensterbauer machen. Wenn der aber wieder mal nicht kommt, schaut es schlecht aus für mich;)
Beim Sport kommt vieles zusammen. Keine Zeit, keine Lust, schlechtes Wetter,... Ich mach aber trotzdem Sport, nur denke ich dabei eben auch nur an all die Dinge, die erledigt gehören. So wie eben später dann im Bett auch.
Das mit der inneren Unruhe klingt gut, da beschäftigt mich sicher einiges. Wenn ich da gelassener werden kann, kann es nicht schaden. Ich werde es mal ausprobieren.
Wie lange hast du das genommen?
Beantwortet am 4. Oktober 2019 von Zweimalklug
Ja, verstehe ich- auf der anderen Seite: Wieso stresst du dich wegen Dingen, die du nach eigene Aussage sowieso nicht beeinflussen kannst? Ich denke du solltest da vielleicht mal an deiner generellen Herangehensweise an solche Dinge arbeiten. Und beim Sport hast du ja auch ganz schön viele Ausreden parat ;) Wenn es dir nicht hilft, dann lass es aber lieber ganz und such dir etwas, das dir wirklich gut tut- sonst kommt das eventuell auch noch als Stressfaktor dazu. Das problem ist ja wahrscheinlich auch, dass du nervös bist, deswegen schlecht schläfst und durch den Schlafmangel wird erst Recht die nervöse Unruhe wieder begünstigt. Ist leider ein Teufelskreis. Ich nehme es immer so lange, bis ich merke, dass es mir besser geht und schaue dann, wie es mir ohne das Mittel geht. Aber man muss eben auch immer an sich selbst arbeiten.
Beantwortet am 8. Oktober 2019 von Espressi
Ja stimmt schon, da ist sicher meine Herangehensweise schuld. Ich probiere es mal mit dem Mittel und hoffe es hilft mir auch so gut.
Ich denke der Sport hilft mir trotzdem. Würde ich keinen Sport machen, würde nur noch mehr Stress dazukommen. Dann hätte ich so eine innere Unruhe, die mir immer sagen würde, ich nehme zu;)
Danke für deine Hilfe.
Beantwortet am 11. Oktober 2019 von Zweimalklug