Ist gewollt, dass 'Versprechen' im deutschen so eng bei 'versprochen' steht?

Hallo,

Ich bin wegen eines Klassenprojektes auf das Wort "Versprechen" aufmerksam geworden.
Und finde den Zusammenhang mit 'versprechen' im Sinne von 'ich habe mich versprochen' komisch.

Das Wort unterscheidet sich im Sinn sobald es als Verb oder Subjekt geschrieben wird.

Also Das Versprechen. Hat einen anderen Sinn als "versprechen" (letzteres auch: ich habe mich versprochen)

Kann mir jemand erklären warum das so ist bei dem Wort?
Gibt es dazu auch einen philosophischen Hintergedanken, weil "Versprechen" oft gebrochen werden zum Beispiel?

So könnte die Person, welche ein Versprechen" gab, das sie nicht einhalten konnte oder wollte, darauf berufen, sich einfach versprochen" also einen VersprecheR" geleistet zu haben.
Könnte daher der Zusammenhang kommen?

Hoffe auf Mithilfe,
Haso
Gefragt am 25. Oktober 2020 in Schule und Bildung von Haso

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.