Was tun bei Verdauungsproblemen?

Hallo zusammen,

über Ostern habe ich ziemliche Völlerei betrieben und quasi alles durcheinander gegessen: Deftig und Süß im Wechsel miteinander. Leider bekomme ich nun die Quittung davon. Ich fühle mich aufgebläht und unwohl, muss also nun den Preis dafür zahlen. Kann ich die Erholung davon irgendwie beschleunigen? Intervallfasten oder Joghurt essen, etc.? Was meint ihr?

LG
Gefragt am 6. April 2021 in Ernährung und Gesundheit von

Deine Antwort

Dein angezeigter Name (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

1 Antwort

Am Besten ist Schonkost. Im Internet findest du Listen oder Blogs die leicht- und schwerverdauliche Nahrungsmittel listen. Wenn du keine besonderen Allergien und Unverträglichkeiten hast, kannst du die einfach übernehmen, ansonsten lässt du eben die Nahrungsmittel weg, die du nicht verträgst.
Was die meisten vertragen sollten ist: Salbei-Tee, Kamille-Tee und Fenchel-Anis-Kümmel-Tee. Mit Zwieback oder Vollkorntoast. Gemüsesuppe und Reis.
Beantwortet am 6. April 2021 von Anonym