Es gibt wirklich so so viele patriarchale Handlungen, "Kultur"Werke, Institutionen usw. die geradezu davon leben Frauen und weibliche Tiere auszubeuten und umzubringen. Das passt auf keine Kuhhaut. Schon allein eine Suche im Browser mit dem Stichwort "Frau" zeigt wie Frauen- und Mädchenkörper ver/kauft, geschunden und er-mordet werden. Die vielen Millionen "Er"-rotik Seiten, wo sich Typen er-geilen, an dem Leid das sie Frauen antun. Schrecklich so was.


Wirklich sehr unverständlich, dass so wenige Frauen mal richtig Männer angreifen. Wieso verstehen die nicht, dass mit Pazifismus und mit "Gleichstellung" nichts an Frauen- und Tierwohl zu gewinnen ist?  

Solang Männer existieren wird es uns nicht besser, nicht gut gehen. Viele Frauen leugnen das, selbst solche die sich als "Feministin" bezeichnen. Das ist absolut unverständlich.

Wenn die nicht einsehen, dass die Parasiten ein Antiparasitikum brauchen, statt Frauentränen wird sich nichts bessern. Eine Einzelne kann dieses System nicht zerstören, dazu brauch es mehr Kriegerinnen.
Werden die das nie einsehen? Bleibt nur zu hoffen, dass die Sonne kalt wird und somit die Parasiten aussterben, das wäre ja auch in Ordnung als diese Quälerei.
Gefragt am 20. Juli 2021 in Politik und Wirtschaft von Logu

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.